BASF

Stationen der Geschichte

1865 - 1901
1865 wird die Badische Anilin- & Soda-Fabrik AG (BASF) von Friedrich Engelhorn zur Produktion von Teerfarbstoffen und Vorprodukten gegründet und erreicht innerhalb nur weniger Jahrzehnte eine führende Stellung auf dem Weltfarbenmarkt. 1901 - 1925
Mit den ersten Forschungsarbeiten über den Stickstoff um die Jahrhundertwende und der Entwicklung des Haber-Bosch-Verfahrens 1908/12 beginnt eine neue Phase in der Geschichte des Unternehmens und der chemischen Industrie.

1925 - 1945
Die BASF geht 1925 in der I.G. Farbenindustrie AG auf. Wichtige Syntheseverfahren werden auf der Grundlage der Hochdrucktechnologie entwickelt, darunter auch solche, die von großer Bedeutung für die Kriegswirtschaft werden sollten.

1945 - 1953
Die ersten Jahre nach Kriegsende stehen ganz im Zeichen des Wiederaufbaus der Werke Ludwigshafen und Oppau. Die französische Verwaltung der Werke endet bald, nachdem die BASF 1952 neu gegründet wird. 1953 - 1965
Mit dem Wirtschaftswunder beginnt die Ära der Kunststoffe. Allein zwischen 1953 und 1959 steigt die Kunststofferzeugung in der Bundesrepublik Deutschland um mehr als das Dreifache.

1965 - 2002
In den 60er Jahren erfolgt der systematische Aufbau von Produktionsstätten im Ausland.

 

Der Auftrag:

Projekt BASF IT Services - BASF AG

- Einführung eines Corporate Account Management für die IT Services SAP-Service.

- Erstellung von Service Level Agreements für den Konzern im SAP Bereich.

- Neuordnung des Contractmanagements für IT Projekte und Services.

- Fakturalauf Neugestaltung und Anpassung an geänderte Kostenstellenstruktur.

- Begleitung der Einführung COBRA und CONDOR (Konzernkonsolidierung und Konzernabschluss)